Uschebti CSC Berlin • der Service, der Service besser macht • analysieren • koordinieren • überprüfen • optimieren • vermitteln

Impressum  · Kontakt · Newsletter · AGB · Datenschutz · Sitemap · Login

Copyright © 2010 by Uschebti A.Thimm  ·  All Rights reserved
Verfahrensabgleich
Uschebti/Consulting/Verfahrensabgleich
Customer Comunication Management
Qualitätsmanagement bezeichnet alle organisierten Maßnahmen, die der Verbesserung von Produkten, Prozessen oder Leistungen jeglicher Art dienen. Qualitätsmanagement ist eine Kernaufgabe des Managements, so die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia.

Rasch fallen vor diesem Hintergrund Stichworte wie TQM, EN ISO9000:2005ff, Six Sigma, EFQM etc., denen es allen gemeinsam ist, dass sie den Qualitätsbegriff unter Anderem in einen festen Kontext von vordefinierten Produktionsverfahren stellen. Zwar gehen diese Qualitätssysteme in der Regel von einem fortwährenden Qualitätsprozess aus, also einem Prozess, der durch tatsächlich gemachte Erfahrungen einem ständigen Wandel, einer sinnvollen Optimierung, unterliegt, jedoch sieht die Praxis häufig anderes aus.

Entsprechende Zertifikate haben sich als Qualitätssiegel etabliert, werden aber nicht selten nur noch ausschließlich als Grundlage von Vermarktungsstrategien gesehen. Die Verfahren werden daher meist lediglich zu Beginn in Handbüchern fixiert und nur noch bei den regelmäßig stattfindenen Audits reflektiert. Ziel ist dabei vorrangig das Zertifikat. Der eigentlich geforderte fortwährende dokumentierte Optimierungsprozess jedoch wird in den Hintergrund gedrängt und nicht selten sogar unter Verweis auf die bestehenden Verfahren unterdrückt. Erfolgreiches Qualitätsmanagement wird so ins Gegenteil verkehrt.
Firmierung:
Ansprechpartner
Anrede:
Titel/Name:
Abteilung/Position:
Telefon.:
eMail:
Anschrift
Strasse:
PLZ:
Ort:
Internetadresse:
HausNr/Gebäude:
Bitte informieren Sie mich per eMail/Newsletter
Bitte rufen Sie mich an
Informationen anfordern
wir haben Interesse an einer Zusammenarbeit
Mitteilung:
Ich stimme der Datenschutzerklärung zu
Verifikation bestehender Verfahren auf der Grundlage eines definierten Serviceniveau

Start-Point-Analyse
Beschwerde-Management
Customerland
Managementsupport
Personalvermittlung
Outsourcing von Serviceprozessen
Seite aufrufen... Seite aufrufen...
Seite aufrufen... Seite aufrufen...
Seite aufrufen... Seite aufrufen...
Seite aufrufen... Seite aufrufen...
Seite aufrufen... Seite aufrufen...
Seite aufrufen... Seite aufrufen...
Bestehen hingegen tatsächlich dynamische Qualitätsprozesse, werden diese meist von den bestehenden internen Produktionsverfahren abgeleitet. Am Ende dieser Entwicklung steht eine vermeintliche Optimierung interner Verfahren, die wiederum primär das Bickfeld derer widerspiegeln, die diese Verfahren ausführen und auch zu verantworten haben.  Im Klartext: Die Verfahren werden derart ausgelegt, dass sie sich vorrangig an den unternehmensinternen Belangen orientieren. Die Anforderungen des auftraggebenden Kunden jedoch finden vor diesem Hintergrund nur sehr eingeschränkt Berücksichtigung. Im Ergebnis hat sich der Kunde somit den internen Verfahren des Anbieters zu unterwerfen und seine eigenen individuellen Anforderungen bleiben im Kern unberücksichtigt. 
Mit seinem FeedbackCenter ermöglicht Uschebti CSC seinen Mandanten einen individuellen Zugang zu der tatsächlichen Erwartungshaltung des jeweiligen Auftrag-gebers. Vor allem aus dem Beschwerde-prozess ergeben so sich Möglichkeiten eines wertvollen Abgleiches.

Weiterhin führt eine externe Bewertung durch  Uschebti CSC hinsichtlich der Umsetzungsfähigkeit formulierter  Kunden- anforderungen zum Lösen der Abhängigkeit einzig an interne Vorgaben.   

Der Auftraggeber artikuliert einerseits seine Vorstellungen und erklärt somit seine Bereitschaft an einer Intensivierung der Zusammenarbeit, andererseits zeigt sich bei der Umsetzung seiner Anforderung rasch, in wie weit die bestehenden Verfahren tatsächlich geeignet sind, diese Anforderungen auch zu erfüllen.

In Folge wird ein Entscheidungsprozess des Service-Management ob der Frage, wo der Fokus der eigenen Mehrwertgewinnung anzusiedeln ist und in wie weit die bereits bestehenden Verfahren diesem Anspruch auch gerecht werden, angestossen. Ein Soll/Ist-Verfahrensabgleich ist somit eingeleitet und der Optimierungsprozess gewinnt an Dynamik.