Uschebti CSC Berlin • der Service, der Service besser macht • analysieren • koordinieren • überprüfen • optimieren • vermitteln

Impressum  · Kontakt · Newsletter · AGB · Datenschutz · Sitemap · Login

Copyright © 2010 by Uschebti A.Thimm  ·  All Rights reserved
Customerland
Uschebti/Customerland
1. Der Kunde hat immer Recht!
Wir stellen die formulierte Erwartungshaltung unseres Kunden niemals in Frage.

2. Der Kunde bestimmt unser Handeln!
Die vom Kunden formulierte Erwartungshaltung ist die Grundlage unseres Handelns.

3. Der Kunde braucht kein Verständnis für uns!
Wir erklären unserem Kunden niemals warum etwas nicht geht, sondern wir sind stets bestrebt seine Erwartungshaltung mit unseren Mitteln zu erfüllen.

4. Der Kunde macht keine Fehler!
Missverständnisse entstehen ausschließlich aufgrund unserer Aussagen, unseres Verhaltens und damit aufgrund unserer Verfahrensweisen. 

5. Der Kunde ist weder unser Opfer noch unser Gefangener!
Wir binden den Kunden nicht gegen seinen Willen, sondern der Kunde arbeitet mit uns grundsätzlich aufgrund seiner freien Entscheidung zusammen. Wir bedrohen ihn nicht und wir zwingen ihn nicht zu etwas, was er nicht will.

6. Der Kunde kann mit uns reden, wie er es für richtig hält!
Menschen sprechen mit Menschen. Unsere Technik setzen wir nur ein, um den Informationsfluss zwischen den Menschen zu verbessern, nie jedoch um das Gespräch zwischen Menschen zu ersetzen. 

7. Der Kunde hat seinen Preis, den wir bezahlen müssen!
Wir geben dem Kunden nur das, was er von uns haben möchte und wir berechnen dem Kunden nur das, was er von uns bekommen hat.

8. Der Kunde verlangt unser Vertrauen!
Wir garantieren dem Kunden einen Mehrwert und er hat ein Recht auf seinen Vorteil, dabei vertrauen wir ihm, dass er uns für unsere Leistung wie vereinbart bezahlen wird, so wie er uns vertrauen soll, dass wir ihm die versprochene Leistung erbringen werden.

9. Der Kunde fordert unseren Respekt!
Wir brauchen den Kunden, der Kunde hingegen braucht uns nicht. Wenn der Kunde uns was sagt, dann hören wir zu. Wenn er uns was fragt, antworten wir. Wir begegnen ihm mit respektvoller Höflichkeit und sind dankbar, dass er sich für uns entschieden hat.

10. Der Kunde erwartet von uns Verantwortung!
Wir sind für unseren Kunden verantwortlich. Wenn es Sachverhalte zu klären gibt, sprechen wir ihn offen an und zeigen uns kompromissbereit für seine Anliegen. Wir versetzen uns in seine Situation und bieten ihm Lösungsmöglichkeiten, die ihm nutzen. Wenn er Hilfe braucht, dann helfen wir ihm im Rahmen unserer Möglichkeiten. Er kann sich auf unsere Aussagen verlassen und wir erfüllen unsere Zusagen.
Was würden Sie als Kunde tun, wenn Sie bei einem Anbieter Ihrer Wahl für sich rein subjektiv das Gefühl hätten, dass sich alles bei diesem Anbieter auf Ihr Anliegen als Kunde konzentriert?  Was würden Sie tun, wenn sich dieser Anbieter offen und unmittelbar an Ihrer persönlichen Erwartungshaltung orientiert und er von Ihnen nicht verlangt, dass Sie sich seinem Anbieterverfahren unterwerfen?

Mit Sicherheit wären Sie ein sehr zufriedender Kunde. Sie würden von sich aus die Geschäftsbeziehung aktiv pflegen und sollten Sie mal gerade keine Leistungen von diesem Anbieter abfordern, so würden Sie ihn dennoch mit Sicherheit jederzeit und aktiv an andere Kunden weiterempfehlen. Denn Sie wären als Kunde König und der Anbieter wäre Teil Ihres persönlichen Kundenparadieses…das zu erreichen, ist Ziel des Uschebti-Customerland.
Das Einhalten internationaler Qualitätsnormen und geprüfter Verfahren zur Qualitätssicherung sowie die Verfügbarkeit von Service-Rufnummern suggeriert uns: Hier wird ein guter Service erbracht! Und dennoch sind wir als Kunden häufig enttäuscht. Konzentrieren sich doch viele Anbieter zur Optimierung Ihres eigenen Vorteils einzig auf sich selbst und vergessen dabei die Erwartungshaltung Ihrer Kunden. Oft entstehen so Situationen, in denen  Anbieter ihren Kunden erklären, wie sie sich „richtig“ zu verhalten haben, um eine bestimmte vordefinierte Leistung abfordern zu können. Der Servicebegriff wird so verkehrt und der Kunde wird zum Erfüllungsgehilfen des Anbieters. Statt also die Erwartungshaltung des Kunden zu erfüllen, erfüllen diese Anbieter vorrangig ihre eigene Erwartungshaltung. Keine gute Basis für eine andauernde Freundschaft. 
(c) Uschebti Customer Service Consulting A.Thimm 2010
Anbieter im Uschebti-Customerland verpflichten sich ausdrücklich die jeweils individuellen Erwartungshaltungen ihrer Kunden in den Mittelpunkt ihres Handelns zu stellen.  Dabei bilden die 10 goldenen Regeln des Uschebti-Customerland für den Anbieter den Rahmen einer proaktiven Kundenbetreuung. Anbieter im Uschebti-Customerland zeichnen sich durch eine besonderes intensiv gelebte Kundennähe und ein hohes Maß an Kundenverständnis aus. Dem Kunden wird so nicht nur eine attraktive Produktpalette geboten, sondern er wird als gleichberechtigter Partner in die strategische Ausrichtung des Anbieters einbezogen.
Im Uschebti-Customerland ist der Kunde König und er wird jederzeit durch seinen eigenen "Hofstaat" unterstützt. Ein Kunde kann sich im Customerland jederzeit mit einem Anliegen an das zentrale Uschebti Customer Service Management wenden. Anbieter im Customerland sichern vertraglich dem Uschebti Customer Service Management einen persönlichen Zugang zu ihren kompetentesten Führungskräften zu. Das Uschebti Customer Service Management verfügt so über exklusive Schnittstellen zu den Customerland-Anbietern. Die 10 goldenen Regeln des Uschebti-Customerland und damit Kundennähe und individuelle persönliche Kundenzufriedenheit, sind also auf Seiten der Customerland-Anbieter bereits aus Prinzip Chefsache. 
Industrieallisierte Dienstleistungen und damit ein anonymes Verfahrensdesign zur dauerhaften  Leistungssicherung, sind eine legitime und auch notwendige Antwort auf die aktuellen Herausforderungen. Jedoch darf man als Anbieter das Kind nicht mit dem Bade ausschütten. Sofern man nicht über ein dauerhaft gesichertes Leistungsmonopol verfügt, wird der Kunde seine Entscheidungen stets autonom und aufgrund seiner eigenen Interessenlage treffen. Fühlt sich ein Kunde in seiner individuellen, persönlichen Erwartungshaltung hingegen ernst genommen, wird er dies mit seiner Treue belohnen, anderenfalls wird er stets gegenüber Alternativen offen sein. Es ist daher für einen Anbieter auf Dauer existenziell, dass er seinen Kunden zum König im eigenen Königreich macht…
„Der einzige Weg, uns zu behaupten, ist über bessere
Dienstleistungen und besseren Service.
Die Kunden sind Götter.“
Jeff Bezos, amerik. Unternehmer,
Gründer der Internet-Buchhandlung "Amazon"
Um einen Freund zu finden, braucht es oft Jahre;
um ihn zu verlieren, genügen ein paar Sekunden.

                                                                                                           (unbekannter Autor)